Quickview Archiv

Neues auf das-justitia-paradoxon.de (Quickview Archiv)

26.06.2019 – DJP ist wieder online. Sie werden in Kürze erfahren, wieso das in letzter Zeit nicht mehr der Fall war. Außerdem empfehlen wir Ihnen, unseren Twitter-Account DJP-Monitoring zu speichern. Dort können Sie erfahren, wo sich DJP und die anderen Projekte befinden, wenn sie nicht mehr unter den gewohnten Internetadressen zu erreichen sind.

17.08.2019 – Kein Anstaltsarzt in der JVA Wittlich. Mehr erfahren.

17.08.2019 – Warum ist DJP so wichtig?

15.08.2019 – Waren die mit der Justiz Rheinland-Pfalz zusammenhängende Todesfälle mitverantwortlich für die Rückverlegung des Autors von DJP? Mehr erfahren.

04.08.2019 – Warum war DJP offline? Mehr erfahren.

19.11.2017 – Inhalt Bericht an Bundesregierung. Weiterlesen.

19.11.2017 – Auf Justizvollzugsanstalt.com sind die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Bremen fertiggestellt. Die Seite wurde SEO-technisch umgebaut und verbessert. Sie wird eine der umfangreichsten Webseiten über JVAs und die Justiz in Deutschland.

18.11.2017 –  Liebe Leser: Wir haben Sie erhört. Ab jetzt sind alle Seiten und Artikel über die sozialen Netzwerke teilbar bzw. zu liken.

18.11.2017 – Wir sind gerüstet für den hohen Besuch der Deutschen Bundesregierung. Weiterlesen.

18.11.2017 – Off-Topic: WhatsApp-Nachrichten mit einem Trick noch nach einer Woche löschen. Weiterlesen.

18.11.2017 – Die Kapitelübersicht über das Buch „Das Justitia-Paradoxon“ ist online. Weiterlesen.

12.11.2017 – Alle deutschen Gefängnisse wurden auf Justizvollzugsanstalt.com eingepflegt. In den kommenden Wochen kommen die Beschreibungen der einzelnen Anstalten, alle Justizgesetze und zu jeder Anstalt ein Forum zum Austausch dazu.

11.11.2017 – Was passiert nun? Weiterlesen.

11.11.2017 – Ausbeutung rheinland-pfälzischer Strafgefangener, um den Landeshaushalt in Ordnung zu bringen. Weiterlesen.

11.11.2017 – Aus gegebenem Anlass: Gefangene müssen nicht mit dem hauseigenen Polizist sprechen. Weiterlesen.

10.11.2017 – Off-Topic: Flughafen „BER“ – ein deutsches Vorzeigeprojekt. Weiterlesen.

10.11.2017 – Was ist „Justitia“ und was bedeutet „Das Justitia-Paradoxon“? Weiterlesen.

10.11.2017 – Helfen auch Sie als Justizangehörige(r), Missstände in der Justiz aufzuklären. Weiterlesen.

05.11.2017 – Das DJP-LJVollzG RLP. Weiterlesen.

05.11.2017 – Wer sind eigentlich diese sog. Reichsbürger? Weiterlesen.

05.11.2017 – Was ist ein 109er? Weiterlesen.

05.11.2017 – Wir bedanken uns für 200 Facebook-Fans!

05.11.2017 – Unterlagen für Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sind eingetroffen. Weiterlesen.

05.11.2017 – Neue Groß-Projekte in Arbeit. Weiterlesen.

04.11.2017 – Neue DJP-Sparte: Off-Topic. Paradoxes, Verrücktes, Lustiges, Trauriges und allerlei aus Politik, Polizei und Strafverfolgung. Weiterlesen.

14.10.2017 – Justizvollzugsanstalt.com nimmt Gestalt an. Ansehen.

14.10.2017 – Das „GZSZ der Justiz“ wird es nicht geben. Weiterlesen.

14.10.2017 – Merchandise-Projekt startet. Weiterlesen.

14.10.2017 – Lange Pause. Was ist passiert?

17.09.2017 – Justizvollzugsanstalt.com (BETA) ist online. Weiterlesen.

17.09.2017 – SEO-aktuell: Erste TOP-Platzierung für DJP! Weiterlesen.

17.09.2017 – Weitere Bilder der JVA Rohrbach veröffentlicht. Weiterlesen.

17.09.2017 – Die letzte Entscheidung ist da. Es geht weiter! Weiterlesen.

03.09.2017 – Zwei Wochen Pause. Der Report an die Bundesregierung wird versendet. Weiterlesen.

03.09.2017 – Initiative „Recht für alle!“ gestartet. Weiterlesen.

03.09.2017 – Einstellungstest für Bedienstete der JVA Rohrbach. Weiterlesen.

03.09.2017 – Bilder der JVA Rohrbach, geleitet durch Norbert Henke, wurden hochgeladen. Weiterlesen.

27.08.2017 – Neue Struktur. Eins nach dem Anderen. Weiterlesen.

27.08.2017 –  Der Plan für die Zukunft. Weiterlesen.

27.08.2017 – Neue SEO-Erfolge. Weiterlesen.

20.08.2017 – Bleiben Sie bei uns. JETZT geht es erst richtig los!

20.08.2017 – Vorstellung „www.justizvollzugsanstalt.com“. Weiterlesen.

20.08.2017 – Statistik. Weiterlesen.

20.08.2017 – Ab kommender Woche weit mehr Veröffentlichungen auf DJP. In Kürze wird auch unter der Woche veröffentlicht. Weiterlesen.

20.08.2017 – Krankenakte erhalten. Alles korrekt? Weiterlesen.

20.08.2017 – Neue offene Briefe wurden publiziert.

13.08.2017 – Neue Domains registriert. Weiterlesen.

13.08.2017 – Provoziert die JVA Rohrbach? Weiterlesen.

13.08.2017 – Neue offene Briefe wurden publiziert.

13.08.2017 – Es geht endlich weiter! Weiterlesen.

16.07.2017 – NEUIGKEITEN! Weiterlesen.

02.07.2017 – Ab dem 07.07.2017 geht es weiter. Es werden u.a. weitere offene Briefe publiziert und es gibt Neuigkeiten zum Bericht an die Bundesregierung.

25.06.2017 – Wir befinden uns noch in der Pause, dennoch möchten wir wenigstens die nächsten Schritte ankündigen, die wir ab dem 01.07.2017 gehen werden. Das ist unser Stichtag. Wir nennen das „Phase 2“!

Wir wurden häufiger darauf angesprochen, wieso die angekündigten Publikationen noch nicht gemacht wurden. Erst einmal möchten wir uns für das Interesse bedanken! Wir schulden Ihnen auch eine Antwort. Wir können nicht alle Gründe nennen, sonst würden wir den falschen Leuten etwas verraten. Ein paar jedoch schon. Bestimmte Informationen können wir erst dann veröffentlichen, wenn wir ganz oben in den Suchergebnissen sind, um eine möglichst große Masse zu erreichen. Ein Teil der Infos wird erst im Buch veröffentlicht und dann erst zusätzlich hier, um diesem nicht vorweg zu greifen. Wieder andere Infos sind welche, von denen die Gegenseite nicht weiß, dass wir diese haben. Diese haben wir natürlich irgendwo her erhalten. Da wir Loyalität sehr schätzen, werden wir nicht bekannt geben, woher diese sind, blöderweise haben wir das auch nicht aufgezeichnet und wissen es daher gar nicht mehr. Trotzdem möchten wir diese Quellen schützen. Daher ist Feingefühl gefragt und wir warten auf Entlassungen, Pensionierungen und Versetzungen bzw. berufliche Veränderungen. Wir wissen mittlerweile, wie die Justiz mit Veröffentlichung von Wahrheit umgeht, dass möchten wir den Guten ersparen. Wir haben ein internes und sehr aufwendiges Strategiepapier, an welches wir uns strikt halten werden.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann teilen Sie unsere Seite und erzählen Sie davon!

Bald werden die Fotos der JVA Rohrbach und der JVA Frankenthal gemacht und hier eingestellt.

Die Anstaltsleitung der Justizvollzugsanstalt Rohrbach hat bzgl. der mutmaßlichen Misshandlung von Gefangenen durch einen ihrer Bediensteten geantwortet. Leider weder befriedigend noch ausreichend. Wir werden dieses Schreiben veröffentlichen und deutlich darauf antworten. Die Fälle sind jedem bekannt! Insbesondere ein mehrfach schlagender Bediensteter gehört laut Deutschem Recht als gewöhnlicher Krimineller für lange Zeit ins Gefängnis und nicht in seine bevorstehende Pension auf Staatskosten, noch als Belohnung!

Die Anstaltsleitung der Justizvollzugsanstalt Frankenthal ist noch nicht von ihrem hohen Ross heruntergekommen, um dem Abschaum der Gesellschaft -in diesem Fall uns- zu antworten. Schade, denn wenn unsere geäußerten Bedenken haltlos sind, hätte das ja aufgeklärt werden können. Ist das ein Schuldeingeständnis? Sie müssen wissen, dass, wenn ein Gefangener eine Urinkontrolle verweigert, dies wie eine positive Urinkontrolle behandelt wird. Da laut Grundgesetz alle Menschen gleich sind, kann man die Verweigerung der Antwort und der Aufklärung der o.g. Anstaltsleitung ebenfalls als Schuldeingeständnis werten. Genauso wie Gefangene verpflichtet sind, sich testen zu lassen, ist die Justiz dazu verpflichtet, die Wahrheit zu sprechen.

Weitere Projekte und Domainregistrierungen stehen unmittelbar bevor.

Wir werden erstmals offen dem Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz schreiben. In diesem Schreiben werden wir auf einige Geschehnisse hinweisen, insbesondere auf die zahlreichen Fälle des mutmaßlich schlagenden Bediensteten K. der JVA Rohrbach. Somit machen wir das Ministerium zu einem Mitwisser. Es soll ja später, wenn alles restlos aufgeklärt, veröffentlicht und behandelt wird, nicht heißen, dass dieses nichts davon wusste. Wir haben keine Lust, dass es später, wenn alles auf Bundesebene und in der Öffentlichkeit behandelt wird, heißt: „Wir hätten ja was getan, aber wir wussten nichts davon, bla, bla, bla…, weil er uns nie deutlich informiert hat.“ Wir werden auch nicht über alle uns bekannten Fälle berichten. Der Anstaltsleitung und genügend anderen sind alle Fälle bekannt. Wir wollen dadurch prüfen, ob restlos aufgeklärt wird oder ob nur das gemacht wird, was gemacht werden muss, weil es nicht um Recht oder die Wahrheit geht, sondern das Recht nur soweit reicht, wie es unter Beobachtung steht. Das Schreiben ans Ministerium wird selbstverständlich ebenfalls hier veröffentlicht, natürlich mit zeitlicher Verzögerung!

Es wird also sehr interessant. Das Warten lohnt sich! Ab dem 01.07.2017 geht es richtig los, mit einigen Überraschungen und unerwarteten Berichten!

18.06.2017 – Schreiben an die Deutsche Bundesregierung. Weiterlesen.

18.06.2017 – Hat das schlagende Ungeheuer wieder ZUGESCHLAGEN? Mehrmals einen gefesselten Gefangenen? Weiterlesen.

18.06.2017 – Neue SEO-Erfolge unserer Webseite. Weiterlesen.

18.06.2017 – Nach kurzer Pause geht es bald weiter!

28.05.2017 – Unsere Faxnummer wurde veröffentlicht. Weiterlesen.

28.05.2017 – Das Schreiben eines Lesers wurde veröffentlicht.

25.05.2017 – Kurze Verspätung der Publikation von Informationen. Weiterlesen.

25.05.2017 – Neue Suchmaschinen Top-Platzierungen für Das Justitia-Paradoxon. Weiterlesen.

21.05.2017 – Das aktuelle Verhalten der JVA Rohrbach. Weiterlesen.

21.05.2017 – Wieso diese Webseite Erfolg haben wird. Weiterlesen.

21.05.2017 – Interessante Neuigkeiten hier vom 25.05.2017-28.05.2017.

21.05.2017 – Wir suchen Unterstützung. Weiterlesen.

21.05.2017 – Neue offene Briefe wurden publiziert.

14.05.2017 – Ich habe am 09.05.2017 meine Zustimmung für die vorzeitige Entlassung abgegeben. Lesen Sie hier.

14.05.2017 – Neue offene Briefe wurden publiziert.

14.05.2017 – Zu was die Beratungsresistenz der rheinland-pfälzischen Justiz führt.

14.05.2017 – Eine Leseprobe von „Das Justitia-Paradoxon“ ist online und kann aufgerufen werden.

07.05.2017 – Statement des Seitenbetreibers

16.04.2017 – Erste Daten zur JVA Frankenthal sind online.

16.04.2017 – Erste Daten zur JVA Rohrbach sind online.

02.04.2017 – Mehrere Seiten sind online.

02.04.2017 – Die ersten Dokumente wurden hochgeladen.

02.04.2017 – Die ersten offenen Briefe wurden versendet.

02.04.2017 – Die Webseite wird bald gut zu finden sein.

02.04.2017 – Bericht über den offenen Vollzug (Wonsheim) der JVA Rohrbach.